Unsere Kandidaten im Überblick

Platz 1: Norbert Weber

"Jetzt packmer's an - gemeinsam mit den Bürgern Verantwortung übernehmen!"

Als Bürgermeisterkandidat bin ich ein Mann klarer Worte und keiner, der einsame Entscheidungen trifft. Ich will als Teamplayer alle Bürgerinnen und Bürger in die Entscheidungen mit einbeziehen.

Platz 2: Katharina Schmidt

Potenziale erkennen und nutzen

„Schnaittach hat Potentiale. Es gilt sie zu nutzen!“ Das ist das Credo von Katharina Schmidt, Consultant in der Marktforschung. Sie möchte im Marktrat den Interessen der jungen Generation eine Stimme geben und diese aktiv in die Kommunalpolitik einbringen. Digitaler Netzausbau ist ihr genauso wichtig wie ausreichende Kinderbetreuungsmöglichkeiten und ein schonender Umgang mit unserer Landschaft und unseren Ressourcen.

Platz 3: Karlheinz Lang

Klarer Blick auf Finanzen und Infrastruktur

„Investitionen sind das Gebot der Stunde! Wir müssen endlich begreifen, dass durch bloßes Zuwarten unsere Infrastruktur nicht besser wird!“ sagt Karlheinz Lang, Sparkassenbetriebswirt i.R. Er ist unser 2. Bürgermeister, seit 2007 Marktrat und Mitglied im Bau- und Umweltausschuss. Er engagiert sich bei der Nürnberger Land Tafel, ist Beirat im Förderverein Jüdisches Museum Franken, Vorsitzender des Vereinskartell und Initiator der „Schnaittacher Sommerserenade“. Karlheinz ist 68 Jahre alt und für den Kreistag kandidiert er auf Platz 54.

Platz 4: Georg Sperber

Zuverlässig - auch für die Belange in Osternohe

Georg Sperber arbeitet als selbständiger Zentral-Heizungs- und Lüftungsbaumeister und ist seit 2002 Mitglied des Marktrates. Er sitzt im Haupt -und Finanzausschuss und im Bau- und Umweltausschuss und im Verbandsrat der Riegelsteingruppe. Seit 1974 aktiver Feuerwehrmann der FFW Osternohe und fungiert dort auch als Kassier. Georg ist 64 Jahre alt und verheiratet.

Platz 5: Bernhard Röhrich

Die Wirtschaftsstrukturen unseres Ortes stärken und weiterentwickeln

Bernhard Röhrich arbeitet als Team- und Projektleiter in der IT-Branche. Neben den digitalen Infrastrukturen, möchte er auch die Verkehrsinfrastruktur auf die Zukunft vorbereiten. Als verheirateter zweifacher Familienvater gilt sein Interesse zusätzlich einem nachhaltigen und ökologischen Lebenswandel.

Platz 6: Ulrich Weber

Sachlich mit juristischer Kompetenz

Ulrich Weber ist Rechtsanwalt, 62 Jahre alt und seit 2008 Marktrat. Er ist Fraktionssprecher der SPD und Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Rechnungsprüfungsausschuss. 2014 wurde er in den Kreistag gewählt und ist Mitglied im Ausschuss für soziale Fragen. Ulli ist Gründungsmitglied des Fördervereins des BRK in Schnaittach und dort seit 16 Jahren Vorsitzender. Seine Hauptanliegen sind die Außendarstellung Schnaittachs (z.B. der Zustand der Straßen und die Parksituation) sowie die Gemeindefinanzen. Für den Kreistag kandidiert Ulli Weber auf Platz 8.

Platz 7: Reinhard Bendrin

Das Vereinsleben in Schnaittach gestalten

Der 69-jährige Reinhard „Sammy“ Bendrin ist seit über 30 Jahren als Autoverkäufer beim Autohaus Strobel beschäftigt. Seit 2008 ist er Mitglied des Marktrates. Als Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses richtet er sein Augenmerk auf eine solide Finanzpolitik, die Infrastruktur und unsere sozialen und kulturellen Einrichtungen. Seit vielen Jahren gehört er dem Vorstand des 1.FC Schnaittach an.

Platz 8: Herbert Ziegler

Für den umweltfreundlichen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs

Seit Dezember 2019 ist der Polizeihauptkommissar Herbert Ziegler im Ruhestand. Seit 2010 führt er den 1. FC Schnaittach e.V. als 1. Vorsitzender. Jugendarbeit, Verkehr und ein zügiger und umweltfreundlicher Ausbau des öffentlichen Nahverkehrsnetzes und die Verbesserung der Infrastruktur liegen ihm am Herzen. Herbert ist 61 Jahre alt.

Platz 9: Ulrike Kohlitz

Kinder- und Jugendeinrichtungen fördern

Die 61-jährige Ulrike Kohlitz ist seit 12 Jahren als Schulleiterin für die Grundschule in Heuchling verantwortlich. Zuvor arbeitete sie an der Schule für Erziehungshilfe in Schnaittach und an Grundschulen in Ottensoos, Schönberg und Alfeld. Als engagierte Pädagogin liegt ihr das Wohl der Kinder und Jugendlichen am Herzen. Für den Kreistag kandidiert sie auf Platz 29.

Platz 10: Christian Elsinger

In den Vereinen die Jugendarbeit unterstützen

Der 39-jährige Christian Elsinger ist Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei AKULA Medizintechnik in Lauf. Beim 1. FC Schnaittach hat er jahrelang verschiedene Mannschaften trainiert und betreut. Er ist Mitglied in der Vereinsverwaltung. Seinen politischen Schwerpunkt sieht er in der Unterstützung der Jugendarbeit der Vereine und möchte, dass der Tourismus im Schnaittachtal stärker gefördert wird.

Platz 11: Martin Kunz

Kommunales Engagement mit Fokus auf Familie und Umwelt

Der Diplom-Sozialpädagoge Martin Kunz ist 40 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Er ist Leiter einer sozialen Einrichtung. Martin engagiert sich im Pfarrgemeinderat von St. Kunigund. Er sagt: "Wir haben viel vor, ich bin optimistisch: Für Familie, Umweltschutz und Verkehrssicherheit, für einen Marktrat mit Niveau und Herz.!

Platz 12: Michael Schmude

Den Breitensport und die Feuerwehren fördern

Michael Schmude ist seit 20 Jahren in der Marktforschung als Projektleiter tätig. Er ist 1. Vorsitzender des SPD Ortsvereines in Schnaittach und Kassier der Hedersdorfer Feuerwehr. Als Leichtathletik-Trainer im Schüler- und Jugendbereich möchte er sich im Marktrat für die Förderung der Jugend und des Sports in Schnaittach einsetzen. Michael ist 50 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er kandidiert für den Kreistag auf Listenplatz 68.

Platz 13: Georg Brandmüller

Den Erfahrungsschatz eines Altbürgermeisters einbinden

Georg Brandmüller hat von 2002 bis 2014 als Erster Bürgermeister die Geschicke des Marktes und seiner Ortsteile erfolgreich gelenkt. Dem Marktrat gehört er seit 1990 an und er möchte weiterhin seine Erfahrungen in die Kommunalpolitik einbringen. Georg ist 69 Jahre alt und 1. Vorsitzender des AWO Ortsvereins Schnaittach.Ein Schwerpunkt für ihn ist die Betreuung unserer Senioren.

Platz 14: Philipp Richter

Schnaittach für junge Familien attraktiver machen

Der 34jährige Philipp Richter arbeitet als Softwareentwickler bei der ING DiBa Direktbank in Nürnberg. Als frischgebackener Vater von Zwillingen liegen ihm die Kinderbetreuung und die Kindergärten besonders am Herzen.

Platz 15: Eva Holzmann-Lang

Lebensqualität für die nächste Generation müssen wir heute schaffen

Eva Holzmann-Lang, verheiratet, 64 Jahre alt, verbindet man seit 25 Jahren mit dem Reisebüro FRANKEN&REISEN in Schnaittach. Seit Jahren organisiert sie die beliebten „Stunden mit Genuss“ der Schnaittacher Geschäftsfrauen am Frauentag. Sie engagiert sich bei der Flüchtlingshilfe und betreut eine syrische Familie. Tourismus, Umwelt, Kinder (Spielplätze, Kindergartenplätze, Betreuung) sind ihre Themen für den Marktrat.

Platz 16: Gunda Thiel

Engagement für die soziale Sache in Schnaittach

Mit großem Engagement setzt sich die Beamtin i,R. Gunda Thiel für die Tafel in Schnaittach ein. Als Teamleiterin koordiniert sie die Ausgabe. Darüber hinaus ist sie im Vorstand der AWO aktiv, organisiert die monatlichen Seniorentreffen und ist Mitglied im Radclub Schnaittachtal.

Platz 17: Margit Elsinger

Für ein besseres Erscheinungsbild der Gemeinde

Die ehemalige Zahnarzthelferin Margit Elsinger ist Mitglied im Förderverein des Freibads Schnaittach und war lange beim 1. FC Schnaittach aktiv. Als Markträtin kandidiert sie, weil sie die Situation der Kinder-Betreuung und das gesamte Erscheinungsbild ihres Heimatortes weiterentwickeln will.

Platz 18: Frank Körber

Für ein familienfreundliches Schnaittach

Der kaufmännische Angestellte arbeitet bei CeramTec in Lauf und vertritt dort als Betriebsrat die Interessen der Arbeitnehmer. Er tritt für ein familienfreundliches Schnaittach ein und möchte sich für den Ausbau und Erhalt des öffentlichen Nahverkehrs einsetzen. Frank ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

Platz 19: Anita Bendrin

Belange von Familien in den Blickpunkt nehmen

Die Verwaltungsangestellte Anita Bendrin lebt seit 34 Jahren mit ihrer Familie in Schnaittach und engagiert sich seit 25 Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie ist Vorsitzende der Elterngemeinschaft, Beisitzerin im Förderverein Bad Schnaittach und organisiert seit 4 Jahren das Schnaittacher Wintermärchen. "Unsere Marktgemeinde soll sich maßvoll weiterentwickeln und für alle Generationen attraktiv bleiben".

Platz 20: Werner Sammler

Soziales Engagement vor Ort

Der 58jährige Werner Sammler ist im Museums- und Geschichtsverein Schnaittach, im Theaterverein Edelweiß und bei ver.di aktiv. Er arbeitet als städtischer Angestellter in Lauf und vertritt die Arbeitnehmer der Stadt im Personalrat. Schwerpunktthemen sind für ihn das Vereinswesen und Soziales.